Olaf Werner

Beiträge zum Stiftungs- und Erbrecht

Ausgewählte Abhandlungen ab 2000

herausgegeben von Karl-Ernst Wehnert

Zum Ehrenkolloquium in der Leucorea in der Luther­stadt Witten­berg anläss­lich des 80. Geburts­tages des renom­mierten Stiftungs­rechtlers Professor Dr. iur. utr. Olaf Werner ist ein Sammel­band mit einer Auswahl von Arbeiten erschienen, die er in den vergan­genen 20 Jahren in der von ihm begrün­deten ZSt/ZStV sowie anderen Zeit­schriften, Fest­schriften und Sammel­werken veröffent­licht hat. Da er sich in dem benannten Zeitraum sowohl theoretisch als auch praktisch vorwie­gend mit dem Stiftungs­recht beschäftigt hat, ist mit 33 Beiträ­gen der über­wie­gende Teil diesem Rechts­gebiet gewidmet. Darge­stellt werden die einzelnen Stiftungs­arten und die Stadien von der Gründung einer Stiftung, Bestellung und Abbe­rufung der Organe bis hin zur Auflösung einer Stiftung. Es werden hierbei erb-, familien-, wirtschafts-, steuer­rechtliche, zivil­prozes­suale und sogar (kultur)politische Fragen ange­sprochen. Unter­mauert und gespickt sind die Abhand­lungen mit vielen praktischen Tipps zur Gestaltung der Stiftungs­satzung, Hinweisen auf Gefahren- und Schwach­stellen, die es zu umschiffen gilt, und Erfahrungs­berichten aus seiner umfang­reichen praktischen Tätigkeit. Altstiftungen und – als Mann der ersten Stunde bei der recht­lichen Gestaltung und beim prak­tischen Aufbau der juristischen Hoch­schul­landschaft im betroffenen Teil unseres Landes nach der Wieder­vereini­gung – der jetzige Stand des Stiftungs­wesens in den neuen Bundes­ländern finden sein beson­deres Interesse.

Neben dem Stiftungsrecht gehört das Erbrecht nach wie vor zu seinem Interessen- und Forschungs­gebiet. „Klassisches“ Erbrecht ohne Bezug zum Stiftungs­recht ist mit vier Beiträgen vertreten. Abgerundet wird der Band mit Arbeiten zum Verband­srecht, zur Raub- und Beute­kunst und zum Haftungs­recht. Den Abschluss bildet ein Aufsatz zum Schutz Verstor­bener vor unwahren Behaup­tungen aus dem Werk „Mensch­liche Verant­wor­tung gestern und heute“, den der Heraus­geber aufge­nommen hat, da das Wort Mensch­lichkeit bei Olaf Werner den höchsten Stellen­wert besitzt.


Leseprobe | PDF

Rechtswissenschaft – Einzeltitel
1. Auflage 2020
broschiert, 627 Seiten
ISBN 978-3-86977-216-5

(noch nicht erschienen)

Anzahl