Bernward von Hildesheim und sein Kostbares Evangeliar
Bernward von Hildesheim und sein Kostbares Evangeliar

Harald Wolter-von dem Knesebeck

Bernward von Hildesheim und sein Kostbares Evangeliar

Der Festvortrag von Harald Wolter-von dem Knesebeck beschäftigt sich mit der Wid­mungs­miniatur aus dem berühmten Kostbaren Evangeliar von Bischof Bernward von Hildes­heim († 1022). In einer einge­henden Analyse entschlüsselt er das kom­plexe Wort-Bild­pro­gramm dieser Illumi­nation in Hinblick auf den in ihr selbst darge­stellten Auftrag­geber und die Bedeutung seiner Schenkung an das von ihm gegrün­dete Bene­diktiner­kloster St. Michael in Hildesheim, dessen Kirche zu seiner Grablege bestimmt war. Im Bild verdichtet sich in vielfältiger Weise der hohe Anspruch des später heilig­gesproch­enen Ober­hirten der Hildes­heimer Diözese und zeigt die Gabe des Evangeliars als einen Höhe­punkt seiner umfang­reichen Stifter­tätigkeit. Der Vortrag ergänzt aufs glück­lichste das Thema der Geschenk­kultur im Mittel­alter, das die preisge­krönte Disser­tation von Stephanie Luther am Beispiel architektur­gebun­dener Skulptur im Heiligen Römischen Reich des 12. und 13. Jhs. untersucht.


Leseprobe | PDF

Vorträge im Europäischen Romanik Zentrum | Band 6
1. Auflage 2018
broschierte Ausgabe, 63 Seiten
ISBN 978-3-86977-179-3

10,80 €

Anzahl